Diane Groß

Grafik Alleinstellungsmerkmal (USP): Knowhow in Film und Unternehmenskommunikation

Alleinstellungsmerkmal:
Knowhow in Film und Unternehmenskommunikation

Was dieses Alleinstellungsmerkmal der Doppelqualifikation in Film und Unternehmenskommunikation für meine Kunden bedeutet

Ich verstehe Ihre “Unternehmensperspektive”:

  • Ich gehe proaktiv auf Wünsche und Erfordernisse meiner Kunden ein.
  • Ich konzipiere Filme unter Berücksichtigung des kommunikativen Nutzens für meine Kunden.
  • Für einen erfolgreichen Abschluss bringe ich kaufmännisches Verständnis und methodische Prozesssteuerung mit

Ich habe einen theoretisch/wissenschaftlichen Background in meinen Fachgebieten:

  • Für sehr gute Ergebnisse ist das Kennen der theoretischen Hintergründe wichtig.

Ich besitze Umsetzungsstärke:

  • Weil ich das Handwerk von der Pike auf gelernt habe.
  • Weil ich vertraut bin mit Technik, Branche und Künstlerpersönlichkeiten.

Vita

Frau Groß war zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einer internationalen Organisation des Verbands der amerikanischen Filmindustrie (GVU/MPA), für die Public Relations / Marketing der Preo AG und der Rudolf Hensel GmbH.

Davor war sie in einer namhaften PR-Agentur (Publicis) tätig und machte PR für die American Cinamateque in Los Angeles.

Vor und während des Studiums der Kommunikationswissenschaft (Freie Universität Berlin) und einer 5-monatigen Marketing-Fachqualifikation (DAA) hat sie Erfahrungen im Journalismus und vor allem in der Spielfilm- und Fernsehproduktion als Regieassistentin und Produktionsassistentin u.a. im Rahmen einer einjährigen Ausbildung in den DEFA Studio Babelsberg gesammelt. Währenddessen nahm sie auch über mehrere Semester an Fotoseminaren der UDK (Universität der Künste) teil. Sie drehte selbst mehrere Kurzfilme. Ein Vollstipendium brachte Frau Groß für ein Jahr nach Hollywood. Sie studierte dort u.a. Filmproduktion, Drehbuch und Dramaturgie, Kamera und Licht (Cinematography) an einer der drei besten Ausbildungsstätten für das Filmbusiness in den USA, an der University of California at Los Angeles. Sie steht in nationalen Rankings regelmäßig auf den ersten drei Plätzen. […UCLA]

Bei einer einjährigen Reise durch Süd-Ost-Asien und Australien sammelte sie weitere interkulturelle Erfahrung für die berufliche Tätigkeit in anderen Ländern und mit Menschen anderer Kulturen.

Was mich motiviert und warum das Ihr Nutzen ist

Mich motiviert zum einen meine langjährige Begeisterung für die Stärken von des Bewegtbilds als effektives, emotionales und überzeugendes Instrument für Marketing und Vertrieb, PR, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Daher habe ich einen guten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten und Vorteile von Bewegtbild für die Unternehmenskommunikation.

Zum anderen bereitet es mir Freude, in jedem Menschen, Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung etwas Gutes oder Nützliches zu erkennen und es dann entweder selbst oder durch andere Kreative in der Sprache des Films darzustellen, um so meinen Kunden von bestem Nutzen sein zu können.

Qualitätsstandards meiner Arbeit

Ich bringe mich stets auf den neuesten Stand zu aktuellen Themen der Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit durch aktive Mitgliedschaften in folgenden Organisationen und Fachverbänden:

Ich orientiere mich an den internationalen ethischen Richtlinien für die PR- und Öffentlichkeitsarbeit: „CODE D’ETHIQUES“ und “The Icco Stockholm-Charter” / Hrg.: Deutscher Rat für Public Relations